Die RBA Regionalbus Augsburg GmbH befördert jährlich 27 Millionen Fahrgäste im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben, dem nördlichen Oberbayern und einigen angrenzenden Landkreisen.

Sie möchten mit uns an Ihr Ziel?

Unsere Fahrplanauskunftssysteme helfen Ihnen!

 

 

Coronavirus - Wichtige Informationen!

In Bayern fällt ab Mo, 16.03.2020 die Schule aus, in Baden-Württemberg ab Di, 17.03.2020. In Abstimmung mit den Landkreisen und Verkehrsverbünden gelten im Bedienungsgebiet ab Montag, 16.03.2020 bis auf weiteres folgende Regelungen:

 

Region Ingolstadt (VGI)

Im Gebiet der VGI verkehren alle Linien am Montag 16.03.2020 noch nach Schulfahrplan. Ab Dienstag, 17.03.2020, wird auf allen Regionalbuslinien wie an schulfreien Tagen gefahren.

ACHTUNG:

  • Nachtbusse entfallen in vielen Regionen

 

Region Augsburg (AVV), Landkreis Dillingen, Region Neu-Ulm (DING), Landkreis Günzburg, Unterallgäu, Stadt Memmingen (VVM), Landkreis Ostallgäu (OVG), Landkreis Oberallgäu, Stadt Kempten (mona), Landkreis Landsberg (LVG)

Ab Montag 16.03.2020 verkehren alle Linien bis auf weiteres nach Ferienfahrplan.

ACHTUNG:

  • Im Stadtverkehr Ulm/Neu-Ulm wird nach Samstagsfahrplan gefahren, der Regionalverkehr im Landkreis Neu-Ulm fährt weiter nach Ferienfahrplan.
  • Nachtbusse entfallen in vielen Regionen (u.a. AVV und DING komplett)

 

Region Lindau (BODO)

Auf den Linien der RBA und RBI wird prinzipiell nach Ferienfahrplan gefahren. Am 16.03.2020 findet in Baden-Württemberg noch Schulunterricht stattfindet. Die Schülerbeförderung dorthin ist an diesem Tag noch zu den gewohnten Zeiten sichergestellt.

ACHTUNG:

  • Auf der Linie 18 Lindau – Oberstaufen kann der Ort Sulzberg in Österreich wegen der Grenzschließung nicht bedient werden.
  • Nachtbusse entfallen in vielen Regionen

 

Wichtiger Hinweis:

Die elektronische Fahrplanauskunft konnte auf Grund der Kürze der Zeit noch nicht aktualisiert werden und beauskunftet im Moment noch den eigentlich gültigen Fahrplan an Schultagen. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet die verschiedenen Regelungen richtig abzubilden, dies wird jedoch noch einige Tage in Anspruch nehmen. 

In vielen Verbünden/Landkreisen greifen nach und nach Regelungen nach der an den vorderen Türen kein Einstieg mehr stattfindet und der Fahrkartenverkauf durch die Busfahrer eingestellt wird. Bitte stellen Sie sich auch auf diese Situation ein und beachten Sie die Hinweise hierzu an den Fahrzeugen.

 

Stand: 19.03.2020, 9:00 Uhr


So können Sie sich und Ihre Mitbürger schützen!

  •  Waschen Sie sich gründlich und regelmäßig die Hände für mind. 20 Sekunden.
  •  Vermeiden Sie Berührungen des eigenen Gesichts (vor allem Mund, Nase und Augen) mit ungewaschenen Händen.
  •  Halten Sie sich beim Niesen oder Husten vorzugsweise ein Papiertaschentuch vor Mund und Nase. Ansonsten verwenden Sie Ihre Ellenbeuge.
  •  Wenden Sie sich beim Husten oder Niesen von anderen Personen ab.
  •  Vermeiden Sie direkten Körperkontakt wie Händeschütteln, Umarmungen etc. mit anderen Personen.
  •  Fassen Sie wenn möglich keine fremden Gegenstände an.

Gründlich Hände waschen in 5 Schritten - so funktioniert´s

  1. Nass machen: Hände unter fließendes Wasser halten.
  2. Rundum einseifen: Seifen Sie die kompletten Hände (Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume) gründlich ein. Am besten verwenden Sie hierzu Flüssigseife.
  3. Zeit lassen: Reiben Sie Ihre Hände für 20-30 Sekunden sanft ein.
  4. Abspülen: Spülen Sie Ihre Hände danach gründlich mit klarem Wasser ab.
  5. Abtrocknen: Trocknen Sie Ihre Hände ordentlich ab, auch in den Fingerzwischenräumen.

Weitere Informationen zum Thema Corona